fbpx

DIE GESCHICHTE DES
BRÄUSTÜBERLS

Die Geschichte unseres Flötzinger Bräustüberls ist eng mit der Geschichte der
Flötzinger Brauerei direkt hinter unserem Haus verwoben.

17. Jahrhundert

Sie beginnt damit, dass der Bierbrauer Christoph Jäger – seines Zeichens Wirt des sogenannten „Bräu in der Gassen“ in der heutigen Heilig-Geist-Straße – um 1670 ein Gut auf dem Roßacker vor den Toren des Marktes Rosenheim, also am Ort unseres heutigen Flötzinger Bräustüberls, erwirbt und dort einen Lagerkeller zur Kühlung seines Bieres baut.

18. Jahrhundert

Im Jahr 1723 geht Jägers Wirtshaus, der „Bräu der Gassen“, inklusive Lagerkeller auf den Bierbrauer Martin Schmetterer über, im Jahr 1781 dann auf den FlötzingerBräumeister Sebastian Zollner. Im Jahr 1743 wird das Haus des heutigen Flötzinger Bräustüberls erbaut.

19. Jahrhundert

Fast ein Jahrhundert später, im Jahr 1875, beschließt der nächste Besitzer des Lagerkellers und gleichzeitig Besitzer der Flötzinger-Brauerei, Johann Krichbaumer, den Neubau eines zusätzlichen Kellerhauses nördlich des bereits bestehenden Kellergebäudes. Sohn Josef Krichbaumer übernimmt 1899 die Brauerei und verlagert den Brauereibetrieb mehr und mehr aus der beengten Rosenheimer Altstadt hinaus an den Roßacker.

20. Jahrhundert und Flötzinger Löchl

Eine Sommerschänke entsteht, an deren Stelle Ende des 19. Jahrhunderts ein ganzjährig geöffnetes Gastlokal gebaut wird, das „Flötzinger-Löchl“. 1903 gründet eine Stammtischgesellschaft dort den „Fünferl-Verein“, einen fidelen und bis heute legendären Herrenclub, und nutzt dafür die Räume als Vereinslokal.

Im 20. Jahrhundert kennen unsere Großeltern und Eltern das Lokal unter dem Namen „Flötzinger Löchl“. Und heute, im 21. Jahrhundert, bietet sein stimmungsvoller Biergarten bzw. seine schönen Gastsäle unserer eigenen Generation den Rahmen für unzählige vergnügte Stunden.

21. Jahrhundert

2010 wird aus dem „Flötzinger Löchl“ wird das „Flötzinger Bräustüberl“.

Mit Korbinan Vogl und seinem Team ist es stilvoll in der Jetztzeit angekommen: Die hölzernen Veranden des Flötzinger Bräustüberls sind die Zeugen unserer jahrhundertealten Bierkellertradition und künden den Rosenheimern eine traditionsreiche Stätte der Gastlichkeit.

In den Innenräumen bringen bayerischer Minimalismus, Licht, Leichtigkeit und gediegene Farbnuancen die Atmosphäre unserer schönen, alten Architektur vollendet zur Geltung.

UNSER TEAM

Unser Team im Service und an den Kochtöpfen besteht aus lauter Charakterköpfen. Persönlichkeit
und hohe Serviceorientiertheit machen den besonderen Charme des Bräustüberls aus.
Nur ein gemeinsamer Wunsch eint uns: Wir wollen eine hervorragende Zeit mit unseren Gästen
verbringen.

26AE7D0E-335E-482F-95A7-2851C1C3A86E

David Thieser
Betriebsleiter

david@
floetzinger-braeustueberl.de

08031 / 232 66 00

FCA933CD-E26C-4437-ACB0-19B6B1D1A66B

Andrè Gresenz
Küchenchef

kueche@
floetzinger-braeustueberl.de

08031 / 232 66 00

5DEDD20C-AB20-4EBF-AD4D-35697FAF2354

Korbinian Vogl
Geschäftsführer

korbinian@
floetzinger-braeustueberl.de

08031 / 232 66 00

KOMM INS #TEAMSTÜBERL

Du hast genauso viel Charakter wie wir,
hast Puls für den Gastrobetrieb,
kommst mit Menschen gut aus
und kannst auch noch zupacken?
Sauba!

Bewirb dich bei uns